Angebot merken

Masuren

Mit Stettin, Danzig & Zoppot, dem Oberlandkanal, einer Stakenfahrt und Thorn & Posen

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen eine Anfrage oder nutzen Sie unseren telefonischen Kundenservice: Tel: 02104 92799-0

Reiseprogramm:

1. Tag: Anreise nach Stettin

Morgens Fahrt im modernen Fernreisebus in Richtung Polen. In Stettin erwartet Sie Ihre polnische Reiseleitung. 1x Halbpension im HHHH-Hotel Radisson BLU in Stettin.

2. Tag: Stettin - Danzig

Frühstück und Besichtigung der alten Hansestadt Stettin, deren Geschicke Hafen und Handel bestimmten. Herrliche Parks, großzügig angelegte Straßenzüge, gesäumt von Jugendstilbauten, und die imposante Hakenterrasse erinnern an die Blütezeit Stettins im 19. Jahrhundert. Anschließend geht es nach Zoppot. Schöne Villen in typischer Bäderarchitektur, elegante Hotels und der schöne Strand verleihen dem mondänen Seebad ein besonderes Flair. 3x Übernachtung/Buffetfrühstück und 2x Abendessen im HHH-Novotel Gdansk in Danzig.

3.Tag: Danzig

Nach dem Frühstück beginnt die sachkundige Führung durch Danzig, eine der mächtigsten Städte der Hanse und ein wahres Juwel in dem historischen Städtebund. Die herrlichen Patrizierhäuser und Paläste in der Langgasse und am Langen Markt, sowie der herrliche Artushof zeugen vom Reichtum und der goldenen Vergangenheit der stolzen Hansestadt. Höhepunkt der Stadtführung ist die Besichtigung der majestätischen Marienkirche, des größten backsteingotischen Gotteshauses der Welt. Nachmittags Freizeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Das ideal gelegene Hotel bietet die Möglichkeit, die Stadt bequem zu Fuß zu erkunden.

4. Tag: Ausflug Kaschubische Schweiz

Frühstück. Danach Fahrt durch das Weichseldelta nach Marienburg. Besichtigung des mittelalterlichen Wehrkomplexes des Deutschen Ordens, der malerisch am Nogatufer gelegen ist. Anschließend Fahrt auf dem Oberlandkanal, auf dem Schiffe auch über Land fahren! Der mehr als hundert Jahre alte Kanal stellt eine technische Meisterleistung dar. Um die Höhenunterschiede von etwa 100 Metern auf der Strecke zu überwinden, hat der Baumeister Steenke fünf Rollberge entworfen. Der erlebnisreiche Tag wird bei einer farbenfrohen Folklorevorstellung mit Tanz und Gesang und durch ein Abendessen mit regionalen Spezialitäten abgerundet. Rückfahrt zum Hotel.

5.Tag: Danzig - Nikolaiken

Heute geht die Reise nach dem Frühstück weiter nach Masuren. Die reizvolle Strecke führt zunächst in die Hauptstadt von Ermland und Masuren - Allenstein. Die bedeutendsten Baudenkmäler der Stadt sind die an der Allee gelegene Burg des Domkapitels und die Jakobi-Kirche. Nach einem Aufenthalt Weiterfahrt nach Masuren. 4x Halbpension im HHHH-Hotel Golebewski in Nikolaiken.

6.Tag: Ausflug Masuren-Rundfahrt

Frühstück. Endlose Alleen, blaue Seen und dunkle Wälder prägen die verträumte Landschaft. Ein malerischer Weg führt zunächst zum Stammsitz der Familie Lehndorff. Wunderschön in der Seenlandschaft eingebettet ist das Lehndorff-Schloss ein stummer Zeuge der ruhmreichen Geschichte ostpreußischer Adelsfamilien. Ein wichtiges Ziel der heutigen Route ist der bekannte Wallfahrtsort Heiligelinde. Der prächtige Sakralbau ist eine Perle der Barockkunst und beeindruckt auch durch die bekannte Orgel. Nachmittags erwartet Sie ein besonderer Höhepunkt. In einem vorbildlich restauriertem alten Gutshaus erzählt die neue Herrin bei Kaffee und Kuchen von ihrem Leben auf einem ostpreußischen Gut.

7.Tag: Nikolaiken und Ausflug Johannisburger Heide

Nach dem Frühstück ist ein Rundgang in Nikolaiken eingeplant. Das hübsche Städtchen, auch "masurisches Venedig" genannt, gehört zu den beliebtesten Ferienorten der Region. Viele kleine Geschäfte, Cafés und die Uferpromenade laden zum Verweilen ein. Anschließend Fahrt in die Johannisburger Heide. In einem gemütlichen Dorfrestaurant legen Sie eine Pause ein. Fisch oder Blaubeerpfannkuchen - Sie haben die Wahl! Dann machen Sie eine Fahrt mit einem Stakboot auf dem Kruttinna-Fluss. Auf dem stillen Wasser kann man die unberührte Natur richtig erleben und genießen.

8.Tag: Nikolaiken

Genießen Sie heute erst Ihr Frühstück und dann steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung.

9. Tag: Nikolaiken - Posen

Nach dem Frühstück Fahrt nach Thorn, reizvoll im herben Tal der Weichsel gelegen. Der Stadtspaziergang beginnt an der gut erhaltenen Stadtmauer mit dem interessanten "Schiefen Turm" und führt durch das Seglertor zum Denkmal Nikolaus Kopernikus, den größten Sohn der Stadt. Nach einem längeren Aufenthalt Weiterfahrt nach Posen. 1x Halbpension im HHHH-Hotel Mercure Centrum in Posen. Nach dem Abendessen Rundgang in der Altstadt von Posen.

10. Tag: Posen - Rückreise

Heute treten Sie nach dem Frühstück die Heimreise an. Rückkunft am Abend.

Hinweis: Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Änderung der Ausflugstage in der Reihenfolge vorbehalten. Evtl. zusätzlich anfallende Eintrittsgelder sind vor Ort zu zahlen.

Leistungen:
  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • 9x Übernachtung/Frühstücksbuffet in HHH- und HHHH-Hotels (1x Stettin, 3x Danzig, 4x Nikolaiken, 1x Posen)
  • Zimmer mit DU/WC oder Bad/WC
  • 8x Abendessen im Hotel
  • 1x Abendessen mit Folklore in Kaschuben
  • 1x Kaffee und Kuchen in einem Herrenhaus
  • 1x Fisch oder Blaubeerpfannkuchen in der Johannisburger Heide
  • Rundreise lt. Reiseverlauf inkl. Reiseleitung ab Stettin 1. Tag bis Posen 9. Tag
  • Audioguides während der Rundreise
  • Stadtführungen in Stettin, Danzig, Thorn und Posen
  • Eintritt und Besichtigung Mole in Zoppot
  • Eintritt und Besichtigung Marienkirche in Danzig
  • Eintritt und Besichtigung Marienburg
  • Fahrt auf dem Oberlandkanal (Dauer ca. 90 Minuten)
  • Stakenfahrt auf dem Krutinna-Fluss